Anja Kampe, Sieglinde und Isolde ab 2015 bei den Bayreuther Festspielen.

Anja Kampe – die neue Isolde

Anja Kampe, Sieglinde und Isolde ab 2015 bei den Bayreuther Festspielen.

Rollenwechsel bei „Tristan und Isolde“ in Bayreuth: Anja Kampe, die Bayreuther Sieglinde, wird 2015 die Titelpartie Isolde übernehmen, wie festspieleblog.de heute (16. Januar) erfuhr. Bereits im vergangenen Jahr hat Eva-Maria Westbroek, die seit Jahren für diese schwierige Partie angekündigt war und Teile daraus ja schon beim Geburtstagskonzert im Mai 2013 sang, die Rolle zurückgegeben. Gründe dafür wurden nicht bekannt. Auf Eva-Maria Westbroeks Homepage taucht der Auftritt in Bayreuth aber schon nicht mehr auf; auf Anja Kampes ist hingegen noch nichts darüber zu lesen. Hier wird sie für 2015 noch als Sieglinde angekündigt.

Anja Kampe gibt seit 2013, der Premiere des „Ring des Nibelungen“ in der Regie von Frank Castorf, die Sieglinde in der „Walküre“ an der Seite von Johan Botha (Siegmund). Das Publikum feiert die Sopranistin nicht nur wegen ihrer tollen Stimme, sondern auch wegen ihrer Bühnenpräsenz. Als Darstellerin gelingt es der gebürtigen Thüringerin ausgezeichnet, Bothas Spielunlust temperamentvoll auszugleichen.

Anja Kampe hat bereits sämtliche großen Wagner-Partien an den großen Häusern der Welt gesungen: Elisabeth (Tannhäuser), Kundry (Parsifal), Eva (Meistersinger), Irene (Rienzi). 2011 wurde die Sopranistin bei der Ruhr-Triennale als Isolde in der Regie von Willy Decker und unter der musikalischen Leitung von Kirill Petrenko gefeiert.

Prominent besetzt ist auch die Spitze der Tristan-Produktion in Bayreuth. Festspielchefin Katharina Wagner führt Regie; am Pult steht Christian Thielemann. Die Festspiele werden wie immer mit der Neuinszenierung am 25. Juli eröffnet. Weltweit in die Kinos kommt „Tristan und Isolde“ live aus Bayreuth am 7. August.

Die weitere Besetzung des „Tristan“ von 2015 wurde übrigens schon 2012 offiziell durch die Pressestelle der Bayreuther Festspiele bekannt gegeben. Stephen Gould ist in der männlichen Titelpartie zu erleben; Georg Zeppenfeld kommt zurück nach Bayreuth und singt König Marke; Iain Paterson ist Kurwenal; Christa Mayer demnach Brangäne, Kevin Conners ein Hirt. Bühnenbild: Frank Philipp Schlößmann/Matthias Lippert; Kostüme: Thomas Kaiser; Licht: Urs Schönebaum; Video: Matthias Lippert; und für die Dramaturgie ist Daniel Weber verantwortlich.

Wer nun anstelle von Anja Kampe die Partie der Sieglinde übernimmt,  ob es weitere Umbesetzungen bei den anderen Stücken der Bayreuther Festspiele geben wird, soll im Februar bekannt gegeben werden.

— Beitragsbild: Bayreuther Festspiele/Jörg Schulze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü